Wie sinnvoll sind Sonnenschutzfolien?

April 11th, 2012
admin

Die meisten von uns freuen sich auf den Sommer und die Sonne, die dann hoffentlich scheint. Doch nicht alle sind begeistert, wenn die Sonne den ganzen Tag scheint. Denn in so manchem Zimmer wird es auch schnell heiß. Mit Sonnenschutzfolien können Sie einfach und effektiv ihr Heim kühler halten.

Vor allem die Hitze lässt sich mit Sonnenschutzfolien in den Griff bekommen. Dabei kann man zwischen zwei verschiedenen Formen der Sonnenschutzfolie unterscheiden. Die einen reflektieren die Sonnenstrahlen andere absorbieren die Wärmestrahlen. Je nachdem, welche Folie man am Fenster anbringt, lässt sich die Hitzewirkung der Sonnenstrahlen um bis zu 80 Prozent reduzieren. Dadurch sinkt die Rauminnentemperatur um bis zu sieben Grad Celsius. Statt bei heißen 35 Grad würde man es bei 28 Grad noch gut aushalten können.

Auch der Geldbeutel kann durch Sonnenschutzfolien geschont werden. Statt teure Klimaanlagen zu kaufen oder stromfressende Ventilatoren anzuschalten, die die warme Luft ohnehin nur verteilen, lässt sich mit Sonnenschutzfolien einfach und vergleichsweise günstig die Raumtemperatur deutlich senken.

Je nachdem, wie viel Sonne die Fenster abbekommen, gibt es verschiedene Dunkeltöne bei den Fensterfolien. Je dunkler die Sonnenschutzfolie, desto mehr Licht und Wärme wird absorbiert, bzw. reflektiert. Dadurch wird es aber natürlich auch etwas dunkler im Zimmer. Daher ist eine Sonnenschutzfolie auch nicht für jedes Zimmer geeignet. Doch gerade bei großen nach Süden gerichteten Fensterfronten oder Dachfenstern macht eine Sonnenschutzfolie Sinn. Ansonsten kann man auch mit herkömmlichen Methoden wie Rollos oder Jalousien die Sonne aussperren.

Sonnenschutzfolien haben aber auch noch einen anderen Vorteil. Sie können UV-Strahlen absorbieren. Dadurch werden beispielsweise die ausgestellten Produkte im Schaufenster oder auch Bilder und Möbel in den heimischen vier Wänden vor dem Ausbleichen geschützt. Diese Art der Sonnenschutzfolien gibt es auch durchsichtig, nur mit dem UV-Schutz, sodass es im Innern hell bleibt.

Sofern man die Folien fachgerecht verlegt, halten sie am Fenster zwischen 15 und 20 Jahren. Gerade an sehr großen Fenstern oder bei unkonventionellen Formen macht es aber Sinn, die Sonnenschutzfolien von einem Fachmann verlegen zu lassen. Das bestätigt auch die Stiftung Warentest, die im Praxistest bestätigt hat, dass Laien oft große Mühe haben, die Folien richtig zu verlegen. Dadurch leiden sowohl die Funktionalität und die Lebensdauer, zudem kann die Gewährleistung des Herstellers verfallen.

Foto: s.media  / pixelio.de

Comments are closed.